Region Aarau

Flüchtlingstage Aarau: 17. und 18. Juni 2022Flüchtlingstage Aarau

Freitag, 17. Juni

19 Uhr, Stadtbibliothek:
Reportagen aus der Fremde: Wie können sie weiterleben? Karin Wenger, SRF-Korrespondentin, berichtet aus Krisenregionen. Im Zentrum des Abends steht ihr Buch «Verbotene Lieder. Eine afghanische Sängerin verliert ihre Heimat», Stämpfli Verlag, 2022 | Anmeldung bei der Stadtbibliothek

Samstag, 18. Juni

10.30 + 11.30 Uhr, Stadtbibliothek:
«Lily, Ben und Omid»: Gschichtezyt, im 2. OG mit Susanne Ernst

15 – 16.30 Uhr, Prozessor:
Basteln im Prozessor

11 Uhr, Stadtbibliothek:
«Lost Paradise» und «Fatherland»: Filmvorführungen, Lost Paradise (18 Min., ab 12 Jahren), Fatherland (26 Min.), von Regisseur Mortaza Shahed, mit anschliessender Podiumsdiskussion im UG

10 – 13 Uhr, Stadtbibliothek:
Kunstaustellung: Kunstwerke von geflüchteten Kindern und Jugendlichen, entstanden in Kunsttherapie-Workshops von Psy4Asyl
Freundschaftsbändeli knüpfen, Kinderschminken: Kinderanimation im 2. OG
Flucht und Integration: Infotisch mit Fachpersonen zu Flucht, Aufenthaltsstatus, Integrationsmassnahmen, Einsätzen für Freiwillige

Mitgetragen von
Anlaufstelle Integration Aargau, Caritas Aargau, Club Asyl Aargau, HEKS Aargau/Solothurn, KiZ Kinderzeit, Projekt Leben & Lernen, Psy4Asyl, Regionale Integrationsfachstelle Aarau, Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton Aargau, Stadtbibliothek Aarau, Verein Netzwerk Asyl Aargau

Flüchtlingstage Aarau: 17. und 18. Juni 2022

Download Plakat/Flyer (PDF, 1.2 MB)

Hier finden Sie einen Rückblick auf die Aktionen…