Engagement

Seit 2019 ist die neue Integrationsagenda in Kraft. Der Bund, die Kantone und Gemeinden haben sich zum Ziel gesetzt, dass zwei Drittel der anerkannten Flüchtlinge (B) und vorläufig Aufgenommenen (F) zwischen 16 und 25 Jahre sich nach 5 Jahren in einer beruflichen Grundbildung befinden. Die Hälfte der geflüchteten Menschen soll nach sieben Jahren im Arbeitsmarkt integriert sein.

Gleichzeitig herrscht in der Schweiz ein Lehrlingsmangel. Jedes Jahr können rund 10’000 Lehrstellen nicht besetzet werden. Gesucht sind angehende Coiffeure, Verkäuferinnen, Informatikerinnen, Pfleger, Fleischfachfrauen. Auf der anderen Seite stehen die jungen geflüchteten Menschen in unserem Kanton – sie sind motiviert. Geben wir Ihnen eine Chance, damit sie eine Lehre abschliessen können und so auch ihren Beitrag leisten dürfen. Gesucht sind Schnupperlehren, Praktikas und (Vor-)Lehren. Ein gut organisiertes Netzwerk aus Freiwilligenorganisationen, Hilfswerken, regionalen und kantonalen Stellen unterstützt Unternehmen und Lernende auf dem gemeinsamen Weg.