Lokale Aktionen

Viele Kirchgemeinden nahmen das Thema «Flüchtlinge» im Gottesdienst vom Sonntag, 21. Juni, auf. Hilfswerke und Institutionen wie das Netzwerk Asyl organisierten weitere Aktivitäten rund um die Flüchtlingstage.

Installation «500 Menschen für den Aargau!»
Symbolisch wurden am Samstag, 20. Juni, in Aarau und Baden 500 Paar Schuhe in den öffentlichen Raum gestellt. Anlehnend an den Osterappell machten wir darauf aufmerksam, dass wir Platz haben, um 500 geflüchtete Menschen aus Griechenland bei uns aufzunehmen:

Rückblick Flüchtlingstage 2020:
Soll der Aargau 500 Flüchtlinge aufnehmen?
az Aargauer Zeitung