Lokale Aktionen

Viele Kirchgemeinden nahmen das Thema «Flüchtlinge» im Gottesdienst vom Sonntag, 18. Juni, auf: Musik und Kultur, Kochen, Essen, Besuche und Begegnungen in Asylunterkünften, Podiumsdiskussionen… Hilfswerke und Institutionen wie das Netzwerk Asyl organisierten weitere Aktivitäten rund um die Flüchtlingstage.

Zum Beispiel im Stadtmuseum Aarau:
Begegnungscafé am nationalen Flüchtlingstag mit Menschen mit Fluchterfahrung
18. Juni 2017, ab 13 Uhr
Details unter www.stadtmuseum.ch

Angaben zu zukünftigen Veranstaltungen werden hier fortlaufend aufgeschaltet. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Veranstaltung per E-Mail mitteilen.

Postkarten für Arbeit und Beschäftigung
Der Verein Netzwerk Asyl Aargau lancierte zum Flüchtlingstag 2016 die Aktion «Postkarten an den Regierungsrat». Das Netzwerk fordert damit, dass endlich die Steine aus dem Weg geräumt werden, die Flüchtlinge daran hindern, eine berufliche Existenz aufzubauen. Das Set enthält 5 Postkarten mit je einer Aussage zum Thema Arbeit, Bildung und Beschäftigung sowie konkrete, realistische Forderungen an den Regierungsrat. Sie sollen – mit Name, Unterschrift und Briefmarke versehen – direkt verschickt werden. Die Karten können gratis bei der Geschäftsstelle des VNAA bestellt werden. Es wird empfohlen, beim Vertrieb der Sets eine Schutzgebühr von 1 Franken, resp. eine Spende für den Verein Netzwerk Asyl zu verlangen.
Bestellungen: info@netzwerk-asyl.ch, Telefon 056 622 74 67 (Sandra Göbelbecker)
Download/Vorschau: Postkarten für Arbeit und Beschäftigung (PDF)